Die erste Woche im Labor

Die erste Woche meiner praktischen Arbeit im Labor ist tatsächlich schon geschafft, die Zeit ging viel schneller rum als ich es erwartet hätte. Erstmal galt es, viele Nährmedien anzusetzen, Platten zu gießen und einen groben Plan davon zu bekommen, weshalb man überhaupt dort ist.

Nachdem ich schon gedacht habe, ich hätte irgendwo einen riesen Fehler eingebaut, weil die Restriktion (=Schneiden) meiner Plasmide auch beim dritten Versuch nicht geklappt hat, haben wir Kontrollen mit anderen Plasmiden und anderen Enzymen angesetzt. Uns siehe da, die blöden Enzyme haben einfach mal gar nicht geschnitten. Jetzt bestellen wir nochmal welche von einer anderen Firma und ich hoffe, das es dann klappt. Naja, immerhin hab ich nicht alles versaut :’D

Insgesamt habe ich mich glaube nicht blöder angestellt, als andere auch. Meine Panik von vorher war mal wieder völlig unbegründet. Eigentlich habe ich auch immer nur so eine Angst, mich blamieren zu können und was Falsches zu machen. Was im Prinzip aber auch überhaupt nicht schlimm wäre.

Außerdem habe ich ein Exemplar der neuen „Sportlight“, dem Magazin vom Unisport, abgreifen können als wir gerade für die Mensa anstanden. Dafür hatte ich zwei Artikel verfasst, es ist schon irgendwie cool, das so in gedruckter Form vor sich liegen zu haben und zu wissen, dass es Leute gibt, die sich das auch noch durchlesen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 14. Oktober 2012 um 12:42 veröffentlicht und ist unter Studium abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: